Chronik

26. Dezember 1906

Gründung der Kapelle und erster Auftritt.

27. Mai 1912

Feierliche Fahnenweihe.

1914 -1918

Franz Sauter, Anton Gindele und Albert Stoppel fallen im Krieg.

1918

Neuaufstellung der Musikkapelle nach dem Ersten Weltkrieg.

1931

Mitbegründer Josef Sauter übergibt den Taktstock an Josef Pfeffer.

1933

Wilhelm Ibele wird Dirigent der Musikkapelle.

26. Mai 1935

Beim Volksmusiktag in Hohentengen erspielt die Kapelle die Note „sehr-gut“ mit dem „1a-Preis“.

1936

Die Kapelle erhält eine neue Uniform.

1939 -1945

Albert Staib, Xaver Gebhard und Xaver Müller fallen im Krieg.

1946

Erster Auftritt nach dem Zweiten Weltkrieg.

Januar 1951

Baptist Bentele übernimmt den Taktstock von Wilhelm Ibele.

23. Dezember 1951

Der Musikverein wird gegründet und Remigius Halder sein erster Vorsitzender.

4. April 1965

Karl Sprenger übernimmt den ersten Vorsitz von Remigius Halder.

29. Oktober 1967

Großer Festakt zum 60-jährigen Bestehen der Kapelle und zum 15-jährigen Jubiläum des Musikvereins.

4. April 1974

Karl Sprenger übergibt den ersten Vorsitz an Ludwig Bohner.

Weihnachten 1975

Erster Auftritt der Musikkapelle in ihrer neuen Uniform.

12. Dezember 1976

Weihnachts- und Jubiläumskonzert zum 70-jährigen Bestehen.

1977

Erstmals spielen mit sechs Klarinettistinnen Damen in der Kapelle.

12. April 1981

Baptist Bentele übergibt den Taktstock an Karl Sprenger.

25. Mai 1986

Beim Verbandsmusikfest in Tettnang erspielt die Kapelle im Marschmusikwettbewerb einen 1. Rang mit Auszeichnung in der Klasse A. Gleichzeitig erster Auftritt mit dem neuen Schellenbaum.

1. Juni 1986

Beim Marschmusikwettbewerb in Baindt belegt die Musikkapelle einen 1. Rang mit Auszeichnung.

1990

Dirigent Karl Sprenger wird von Günter Strauss abgelöst.

20. März 1995

Wolfgang Kohler löst Günter Strauss als Dirigent ab.

9. April 1995

Karl-Georg Geßler übernimmt von Ludwig Bohner den 1.Vorsitz.

1. Mai 1997

Wolfgang Kohler übergibt den Taktstock an Stefan Heitz.

2001

Das „Drei-Dirigenten-Jahr“: nach Stefan Heitz und der Interims-Dirigentin Regina Schmid folgt ab 18. November Todor Stanev.

2003

Wolfgang Kohler übernimmt erneut den Taktstock von Todor Stanev.

2007

Wolfgang Kohler stellt aus Zeitgründen sein Amt wieder zur Verfügung. Sein Nachfolger wird Andreas Schorer.

11. September 2008

Der Förderverein der Musikkapelle Obereisenbach e.V. wird gegründet. 1.Vorsitzender wird Hubert Hirscher.

25. April 2009

Beim Wertungsspiel in Scheidegg erreicht die Musikkapelle einen Abschluss der Note „sehr gut“.

11. Juni 2009

Das neue“ Haus der Vereine“ und somit der neue Proberaum der Musikkapelle wird eingeweiht. Die Musikanten steckten insgesamt über 2000 Stunden Arbeit in die Renovierung.

1.April 2010

Marion Visotschnig wird neue Dirigentin der Musikkapelle und somit Nachfolgerin von Andreas Schorer.

1. April 2012

Karl-Georg Geßler gibt sein Amt als 1.Vorsitzender nach 17 sehr engagierten und erfolgreichen Jahren auf. Sein Nachfolger wird der bisherige 2. Vorsitzende Roland Beck.

2014

01.09.2015 Marion Visotschnig und die Musikkapelle gehen nach 4 Jahren wieder getrennte Wege. Posaunist Alfons Diemer jun. übernimmt vorerst den Posten des musikalischen Leiters.

Am Konzert zum 13.12.2014 wird die neue Tracht der Firma Schaber Trachten, Immenstadt (im Allgäu) während des Konzertprogramms vorgestellt.

2015

14. Januar 2015 – David Heinzelmann wird neuer Dirigent der Musikkapelle und übernimmt den Taktstock des Interimsdirigenten Alfons Diemer jun.

Das sicher erfolgreichste Waldfest aller Zeiten wurde in 4-Tagen gefeiert. Der Jahrhundertsommer brachte die Gäste auf den Waldfestplatz. Zum ersten mal wurde das Konzept umgestellt, so dass der Freitag-Abend im Stil der 50er/60er Jahre verziert wurde.

Als Vertreter der deutschen Blasmusik spielt die Musikkapelle Obereisenbach beim größten Volksfest Österreichs, dem Villacher Kirchtag in Villach/Kärnten zum Festzug auf.

01. September 2015

Ein weiteres „Drei-Dirigenten-Jahr“: Benedikt Harscher aus Unlingen wird als jüngster Dirigent des Bodenseekreises (20) in Obereisenbach verpflichtet und führt seither die musikalischen Geschicke der Musikkapelle.

März 2016

Die Satzung wurde geändert. Es gibt nun 3 erste Vorstände, die zu gleichen Teilen Verantwortlich für die Geschicke des Vereins sind. Auf Roland Beck als erster Vorstand folgen: Bernadette Hund (Vorständin Veranstaltungen), Katrin Sauter (Vorständin Verwaltung) & Alfons Diemer (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit).

17.07.2016

Die neue Fahne des Musikvereins wurde feierlich mit einem Gottesdienst und Festakt am Margarethenfest eingewiehen. 10 Vereine aus der Ortschaft und der direkten Nachbarschaft waren mit ihren Fahnen und Standarten vertreten. Fahnenmütter: Edeltraut Sprenger, Waltraud Skirde und Berta Gebhard.

2017

Bei der Generalversammlung am 09.04.17 wurde die „Kriegerfahne“ offiziell zur Fahne der passiven Vereinsmitglieder umbenannt und dient in Zukunft zu deren Ehren an Beerdigungen und Festakten. Zudem soll sie immer an die Kriegszeiten erinnern, die auch unserem Verein erheblich geschadet haben! Träger: Max Luitz Begleitung: Johannes Beck und Edmund Egger.

Das Waldfest hat wieder einmal alle Rekorde gesprengt und bei 4 warmen Sommertagen zahlreiche Besucher gelockt. Auch das SWR Fernsehen berichtete in der Landesschau Mobil.